top of page

SPINAT KROKETTEN.

sprachlos

Taboule

.

"ein Essen für die ganze family. Alle lieben es."

die KROKETTEN.


die ZUTATEN.

  • 1 Box Spinat

  • ca. 12 (mehlige) Kartoffeln (gekocht waren es bei mir 975g)

  • 1 Zwiebel2 Knoblauchzehen

  • 1 EL gemahlene Leinsamen (in 3 EL Wasser aufgeweicht)

  • 1 TL Senf

  • 50 g Kichererbsenmehl (oder Soja-,Hafer- oder Lupinenmehl, wenn‘s glutenfrei werden darf - sonst dein bevorzugtes Mehl)

  • Kümmel, Muskat und Petersilie

  • (Bärlauch)Salz & Pfeffer

  • (glutenfreie) Panierbrösel



die ANLEITUNG.

  1. Kartoffeln weich kochen, schälen und stampfen.

  2. Geschrotenen Leinsamen in dreifacher Menge Wasser 5 Minuten quellen lassen.

  3. Den Spinat sehr fein schneiden oder im Zerkleinerer häckseln.

  4. Zwiebel klein schneiden und Knoblauch pressen.

  5. Alles zusammen mit den Händen mischen und zu einer festen Masse kneten, die kaum am Rand kleben bleibt.


Wir formten die Kroketten zu Laibchen, wälzten sie in Brösel bevor sie mit Öl gebraten wurden und aßen sie als Hauptgang zum Salat mit gerösteten Kürbiskernen. Wenn‘s bei euch die Beilage sein soll, dann reicht wohl mind. die Hälfte der Menge aus. Füge trotzdem ein Leinsamenei (dh. ein EL) hinzu und nimm einfach eine kleine Zwiebel und bisschen weniger Senf. Deine Abschmeckkünste sind da gefragt. 

.


TIPP: werde kreativ beim Formen: Kroketten, Laibchen, Kugeln   oder ausgestochen zu Herzen. Das Auge isst mit :)

Comments


bottom of page