top of page

MAIRÜBEN-LAIBCHEN.

leichte Frühlings-Taler mit Proteinquelle

glasierte Mairübchen

.

"perfekt für die leichte Frühlingsküche oder als Patty in den Burger. Mairübchen sind jetzt schon meine kulinarische Entdeckung des Jahres"

für die Low-Carb Variante lass einfach die Kartoffeln weg.


die LAIBCHEN.

Bei uns ergaben die Mengenangaben 9 Riesen-Laibchen.

Und magst du sie lieber weniger „kompakt“ als klassische Puffer? Dann einfach weniger Wasser und noch weniger Mehl verwenden :)

die Zutaten.

  • 1 Bund Mairübchen (geschält ca. 440 g)

  • 2 mittelgroße Kartoffeln (geschält ca. 220 g)

  • 4 Frühlingszwiebel

  • 40 g Hanfsamen

  • 170 g Kichererbsenmehl (oder Sojamehl)

  • 170 g Wasser

  • Petersilie, Muskatnuss, Kräutersalz, Pfeffer

  • Öl zum Anbraten (zB.: Hanföl)

die ANLEITUNG.

  1. Mairübchen und Kartoffeln schälen und grob raspeln.

  2. Frühlingszwiebel fein schneiden.

  3. Alles zusammen in einer großen Schüssel verrühren und kräftig würzen.

  4. Nun etwas stehen lassen, weil die Kartoffel noch etwas Wasser lässt.

  5. Nach ca 10-15 Minuten in der heißen Pfanne mit Öl goldgelb von beiden Seiten anbraten.


Mit einem Blattsalat (mit Äpfel, Kürbiskernen und angerösteten Champignons mit Thymian und Pfeffer) war für uns das Mittagessen perfekt.



TIPP: die Laibchen lassen sich super vorbereiten und im Ofen bei 100° Umfluft abgedeckt warm halten/fertig backen.

bottom of page