top of page

FLAMMKUCHEN mit HERBSTRÜBEN & RUCOLA.

die Pizza für faule Feinschmecker*innen

Taboule

.

"mal wieder etwas ganz anderes, das der ganzen family schmeckt. Super!"

der FLAMMKUCHEN.


die ZUTATEN.

  • 1 Flammkuchen*

  • 1-2 Herbstrüben

  • Rucola

  • 1 Glas Sandras Cashewmus (oder pflanzliches Creme fraiche)

  • Saft einer halben Zitrone

  • Pinienkerne

  • Salz & Pfeffer

  • frische Kräuter (zB: Dill, Petersilie, Oregano, Basilikum, Thymian)

* der Teig für den Flammkuchen lässt sich auch rasch und einfach selbst zubereiten: Dinkelmehl zu halben Teilen mit Wasser (dh.: zum Beispiel 400g Mehl mit 200g Wasser), Salz und 2-3 EL Olivenöl zu einem glatten Teig kneten und für eine gute, halbe Stunde rasten lassen.


die ANLEITUNG.

  1. Backofen auf 230° Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Den Flammkuchen ausrollen und mit dem Cashewmus bestreichen.

  3. Wenn du eine größere Menge machst/brauchst, dann strecke das Cashewmus mit einer pflanzlichen Creme fraiche oder einem simplen Aufstrich natur)

  4. Die Herbstrüben in sehr feine Scheiben hobeln und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl vermengen.

  5. Dann den Flammkuchen damit belegen und ab ins Backrohr.

  6. Kurz vor dem Fertigwerden noch die Pinienkerne über den Flammkuchen streuen.

  7. In der Zwischenzeit den Rucola mit dem Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer und den frischen Kräutern mischen. Zum Genießen den Salat auf den fertigen Flammkuchen verteilen.

.


TIPP: Nicht nur der Saft, auch die Zeste der Zitrone passt super zur Salatmarinade als Topping

Comments


bottom of page