top of page

RAUNER-BROWNIE.

Gemüse geht auch süß

Rote Beete Burger

.

"einfach zum Niederknien. so saftig - so unbeschreiblich geil."

der BROWNIE. (inspiriert von Marta Dymek)


die Zutaten.

  • 250ml Haferdrink

  • 1El Apfelessig

  • 1 EL geschrotete Leinsamen in 3 EL warmen Wasser 3 Minuten einweichen


  • 170g Rohrohrzucker

  • 125g Rote Beete Püree (ca. 2-3 Knollen gar dampfen und dann fein pürieren)

  • 60ml Rapsöl

  • 1 TL Vanille


  • 80g Weizenmehl

  • 55g Weizenvollkornmehl

  • 55g Kakao

  • 1 TL Natron

  • 1/2 TL Backpulver



das FROSTING. ((c) Bianca Zapatka)


die Zutaten.

  • 240ml Kokosnussmilch

  • 170 g dunkle Schokolade



die ANLEITUNG.

  1. die Zutaten jeweils nach Absatz mischen und dann alles zusammen mit einem Mixer oder der Küchenmaschine verrühren.

  2. in die mit Backpapier ausgelegte Backform füllen und

  3. bei 180° Umluft ca. 45/50min (wenn in Tortenform) backen - unbedingt Stäbchenprobe - ich mag's, wenn noch ein bisschen Teig klebt, aber nichts Flüßiges ist ;)

  4. Nun die Ganache vorbereiten. Dazu Kokosnussmilch aufkochen, vom Herd nehmen und Schokolade darin einrühren bis sie zergangen ist

  5. lange (eventuell über Nacht) kalt stellen - wenn es schnell gehen muss, sogar in die Tiefkühle und danach den Brownie damit bestreichen.



TIPP: der Brownie wird immer noch besser. Backe ihn also gerne schon am Vortag/Abend. Außerdem mache ich gerne gleich immer mehr Rote Beete Mus und friere es portionsweise ein. So sparst du dir einen Schritt und der Brownie ist in Nullkommanichts fertig.

bottom of page